Bella Italia

Chioggia / Sottomarina

 

Drei tolle Wochen im September an der Adria. Trotz einiger Regentage, gab es interessante und spannende Ausflüge im nördlichen Teil Italiens!

Aber, es ist auch die letzte Reise mit unserem geliebten und treuen Wohnmobil!

 

09.09.2017

 

Diesmal soll es wieder für drei Wochen an den Südrand der Lagune von Venedig, nach Chioggia/Sottomarina gehen.

Schwägerin und Schwager sind mit ihrem Wohnwagen dabei. An der ASFINAG-Raststelle vor St. Pölten treffen wir zusammen und dann geht es verkehrsarm und relativ flott bis nach Arnoldstein. Hier machen wir einen Übernachtungsstopp, um am nächsten Morgen ausgeruht den Campingplatz Grande Italia in Sottomarina zu erreichen.

Rasch ist eingecheckt und die Fahrzeuge an den nebeneinander liegenden Stellplätzen aufgestellt. Danach wird gegessen und entspannt. Die Räder kommen vom Träger und wir fahren in das schöne quirlige Zentrum von Chioggia.

Die Stadt wird auch gerne als „Klein-Venedig“ bezeichnet. Die auf Holzpfählen errichtete Stadt ist über eine Steinbrücke mit dem Festland verbunden. Der Vena-Kanal teilt die Stadt und wird von neun Brücken gekreuzt. Die Hauptachse der Stadt ist der Corso del Popolo mit seinen vielen Cafes und Boutiquen. Abends ist die Straße für den Verkehr gesperrt, und donnerstags findet hier ein großer Markt statt. Der Fischmarkt am Riva Vena lädt zum Kauf von jeder Art von Meeresgetier ein. Am Ende der Hauptstraße befindet sich die Vigo-Brücke, von welcher du einen schönen Ausblick über die Lagune zu den Inseln Pellestrina und, wenn die Luft klar ist, bis zum Lido di Venezia, ja sogar bis nach Venedig selbst, hast. Nach einem guten Cappuccino und Aperol Spritz, geht es wieder zurück zum Campingplatz.