Tschechien / Slowakei

Ostermontag, 22.04.2019

Gesamtstrecke 327km
Gesamtstrecke 327km
20190422_CZ SK.gpx
GPS eXchange Datei 782.0 KB

Heute wollen Billy, Carina und ich eine gemeinsam geplante Tour abfahren. Als wir zusammentrafen, steht die Morgensonne noch tief und unsere KTMs werfen lange Schatten vor dem Start. Noch eine kurze Ablaufbesprechung, ein Espresso und es kann losgehen. Billy mit der 1290er SAS fährt vor, Carina mit der 790er ADV in der Mitte und ich mit meiner 1050er mache das Schlusslicht.

Wir fahren bei Laa/Thaya über die "grüne Grenze" in die Tschechei ein und erreichen rasch Mikulov. Mit Blick auf den Heiligen Berg und die Burg, umfahren wir die Stadt Mikulov links rum auf der 431er. Dann biegen wir links weg auf die 42120. Es geht über die Pollauer Berge an Weingärten und Burgen vorbei. Schließlich kommen wir zum Stausee Nové Mlýny runter.

Wir treffen Spitz auf den Stausee und halten uns rechts. Wenige Kilometer weiter, erreichen wir Lednice (Eisgrub). Am neu renovierten Schloss und dem dazugehörigen Park fahren wir vorbei und kehren kurz auf Kaffee, Getränke und sehr gutem Kuchen im Cafe Jasan in Podivin ein.

Leicht gestärkt, geht es weiter nach Velke Bilovice (Groß Billowitz) und auf kleinen Nebenstraßen erreichen wir gegen 12.00 Uhr schließlich Hodnin. Durch die Stadt geht es sehr verkehrsarm gut durch. Bald überfahren wir die Grenze in die Slowakei und wir steuern Skalica an. Beim Hotel Sv. Ludmilla machen wir noch einmal für ein Erfrischungsgetränk kurz halt. Dann halten wir uns Richtung Mayjava. Auf kurvenreichen schmalen Straßen geht es zum Mohyla Milana Rastislava Štefánika, ein Monument zu Ehren des General Štefánika.

Der Parkplatz ist randvoll und eine Menge von Ausflüglern bevölkern das imposante Denkmal. Wir schenken uns den Weg hinauf und steigen wieder auf unsere Katis.

Es geht gemäßigt den Berg wieder runter. Wir erreichen die Slowakische Weinstraße und halten uns Richtung Modra. In Dolany kehren wir im B-Club Restaurant ein. Auch hier ist einige los. Eine Menge Biker, aber auch Rad- und Autofahrer scheinen das Clubrestaurant zu lieben. Wir finden einen Tisch im Gastgarten. Die Bestellung geht relativ rasch, aber dann lässt das Essen schon etwas auf sich warten. Aber in der herrlichen Sonne bei kühlen Getränken lässt es sich aber gut aushalten. 

Wieder gesättigt, starten wir unsere Motorräder. Auf der letzten Etappe soll es über den Baba gehen. Wir halten uns auf der 502er Richtung Pezinok. Etwa 4km nach Modra biegen wir rechts weg auf die 503, welche uns über den kleinen Pass führt. Ein Menge Mopeds sind in diesem knapp 11km langen Kurveneldorado unterwegs. Störend waren nur die PKWs ;-)!

Wir kommen gut rüber und ab Pernek fahren wir zügig über Malacky hoch wieder an die Grenze nach Österreich. So erreichen wir Hohenau und kommen nach Dobermannsdorf. Ab hier trennen sich wieder unsere Wege. Für Billy und Carina geht es nach Hause rechts weg. Ich fahre über Palterndorf und Neusiedl/Zaya mit der untergehende Sonne nach Hause, wobei meine Kati wieder lange Schatten wirft.