Sommerurlaub 2014

 

Salzkammergut

Wolfgangsee

Seecamping Primus

12.7. bis 26.7.2014

 

 

Altaussee

Camping Temel

26.7. bis 2.8.2014

Wolfgangsee 12.7. bis 26.7.2014

Seecamping Primus

 

Diesmal geht es gemeinsam mit unseren Enkerln Nico & Noah, Tochter Sophie & Schwiegersohn Jürgen, sowie mit Hansi & Hilde  zum Seecamping Primus an den Wolfgangsee.

Der CP ist ziemlich voll belegt, trotzdem ergattern wir zwei größere Stellplätze nebeneinander, wo wir zwei Wohnwagen und unser Wohnmobil gut aufstellen können.

Natürlich wird viel mit unseren Enkerln beschäftigt und gespielt. Für Nico & Noah ist das der erste große Urlaub - und noch dazu an so einem herrlichen See.

Dazwischen sind auch Rad- und Mountainbiketouren angesagt.

 

TIPP

Die GPX-Daten unserer Radtouren findest du auf GPsies.

Campingplatzleben

Seecamping Primus

 

Radtouren

Strobl am Wolfgangsee und St. Gilgen

Umrundung Wolfgangsee

Nach dem Frühstück schwingen wir uns auf die Mountainbikes und es geht mal nach Strobl. Danach folgen wir den RW8 hoch über St. Wolfgang. Am Kalvarienberg bei der Kirche machen wir kurz Rast. Weiter geht es zur Aschinger-Alm. Bei herrlicher Aussicht und mit Blick auf die Zahnradbahn essen wir Butterbrot und Apfelstrudel. Danach geht es hinunter nach Reith. Hier steigen wir in den Via Nova Pilgerweg ein. und fahren steil hoch. Oben angekommen fahren wir zur Quelle (Augenheilwasser), füllen unsere Trinkflaschen und besichtigen anschließen die danebenliegende Falkensteinkapelle. In Folge geht es dann steil bergab bis nach Führnberg. Am Promenadenweg schieben wir die Fahrräder (Fahrradverbot) bis nach St. Gilgen. Nach einem guten Eis, geht es zurück zum Campingplatz und zur Abkühlung in den herrlich kühlen See.

Schwarzensee - Eisenaualm

Der Tag beginnt wolkenlos und wir steigen wieder auf unsere Mountainbikes. Es geht auf den Schwarzensee hoch. Am linken Seeufer fahren wir bis zur Quelle. Hier erfrischen wir uns kurz und füllen unsere Wasserflaschen nach. Dann geht es weiter zur Moosalm. Hier treffen wir auf eine Kreuzung, bei welcher wir uns links halten. Von hier weg geht es hoch zur Eisenaueralm. Wir kehren in der Kienberghütte ein und stärken uns mit einer super Suppe. Daneben kommt gerade frisches Brot aus dem Holzofen und verbreitet einen herrlichen Duft. Jetzt geht es steil bergab und wir haben immer wieder einen herrlichen Ausblick auf den Mondsee. Auf der Höhe des Mostheurigen Holzerbauer kommen wir auf die Straße nach St. Gilgen. Von hier sind wir dann rasch wieder auf unserem Campingplatz.

Altaussee 26.7. bis 2.8.2014

Campingplatz Temel

 

Unsere Enkerl fahren mit ihren Eltern wieder nach Hause. Auch Hansi & Hilde sind bereits auf dem Nachhauseweg.

Wir fahren rund 45km weiter zum Camping Temel beim Altausser See. Der Platz ist eine liebevoll angelegte Wiese bei einem Bauernhof, hat parzellierte Stellplätze und wird von einem jungen engagierte Paar geführt.

Wieder alleine, haben wir jetzt die Möglichkeit vermehrt unsere Mountainbikes zu nutzen.

 

TIPP

Die GPX-Daten unserer Radtouren findest du auf GPsies. 

 

Der Campingplatz

 

Saiblingfest

Wir stehen jetzt beim Altausseer See am Camping Temel. Heute gibt es am Seeende ein "Saiblingfest". Mit den Fahrrädern sind wir rasch vor Ort. Zum Pauschalpreis von € 19,90/Pers. gibt es mehrere Gänge von dem guten Fisch und dazu ein Gläschen guten Wein. Zünftige Musik bilden den passenden Rahmen. Danach kommt noch Rene Freud zu einer Lesung. Wir bessern unsere Urlaubsliteratur auf und erstehen zwei Bücher seiner Bücher.

Halleralm

Wir fahren einen Teil der Via Salis und entgegengesetzt der Dachsteinrunde. Dabei schauen wir auch noch hoch zur Ruine am Pflindsberg und genießen den schönen Blick von der Aussichtswarte. Dann geht es zum Gasthaus Halleralm. Es herrscht großer Andrang. Trotzdem finden wir einen Platz und essen recht gut. Danach geht es weiter Richtung St. Agatha. Kurz vorher biegen wir scharf links weg und dem Großen Zlambach (A27) zur Pötschenwand. Jetzt begelitet uns der Liesingbach. An einem Steinbruch geht es vorbei und bald erreichen wir den Ort Lupitsch. Über Hinterlupitsch kommen wir wieder nach Altaussee und zu unserem WOMO.

Sommerbergsee

Der Sommerbergsee ist ein schön gelegener Badesee. Wir entspannen in der Wiese und danach fahren wir über das Narzissenbad zur Lebzelterei. Daneben liegt ein kleines Gasthaus, in welches wir einkehren. Wieder gestärkt geht es hinunter nach Bad Aussee. Über kleine Wegerl geht es an der Permakultur zurück zum Campingplatz.

Blaa Alm

Am Altausseeer See fahren wir am rechten Seeufer bis zum hinteren Ende des Sees. Am Seeweg (Fahrverbot-Schiebestrecke) geht es wieder zurück und von Altaussee fahren wir anschließend auf die Blaa Alm. Da es regnerisch wird, kehren wir um und fahren wieder zum Campingplatz zurück.

Rettenbachalm - Bad Ischl - Hallstätter See

Über Altausse geht es wieder auf die Blaa Alm. Am Almgasthaus vorbei fahren wir zur Rettenbachalm und anschließend runter nach Bad Ischl. Hier findet gerade ein Bauermarkt statt. Wir flanieren durch Bad Ischl. Anschließend geht am ausgeschilderten Radweg nach Lauffen. Hier besichtigen wir die Wallfahrtskirche Maria im Schatten. Wir bleiben am Radweg und fahren an Bad Goisern vorbei bis zu Hallstättersee. Am Ostufer entlang kommen wir nach  Obertraun. Weiter, fahren wir in die Schlucht der Koppentrau ein.. Von hier geht es hoch bis Unterkainisch. Über Bad Aussee kommen wir wieder nach Altaussee. Hier findet gerade ein Bauernfest mit regionalen Schmankerl statt. Nach einem Bier, Zirbenschnaps und einem Grillwürstl geht es wieder zurück zum WOMO.