Der Wolfgangsee

vom 30.03. bis 11.04.2018 

Dieser wunderschön gelegene See liegt im Salzkammergut von Österreich. Seine ältere Namensbezeichnung war Abersee. Er liegt zum größten Teil im Nordosten des Bundeslandes Salzburg und ein Teil gehört auch zu Oberösterreich. Mit seinen 13 km² ist er einer der größten und bekanntesten Seen dieser Region. Der Wolfgangsee liegt auf einer Seehöhe von 538 Metern und ist an seiner tiefsten Stelle 114 Meter tief.

Die anliegenden Orte Sankt Gilgen, Strobl, Abersee und Ried befinden sich auf salzburgischen Seite. Der Ort Sankt Wolfgang liegt in Oberösterreich. Die Haupterwerbsquelle der einheimischen Bevölkerung ist der Tourismus. Rund 75 % der Übernachtungen entfallen dabei auf die Sommersaison. Auf dem Wolfgangsee herrscht seit langem Schiffsverkehr. Zwischen Abersee und St. Wolfgang gibt es auch eine Fähre für Fußgänger und Radfahrer. Für Wanderer gibt es den gut ausgeschilderten 27 km langen Rundwanderweg um den See. Die drei Orte St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang umrahmen der Schafberg, das 12er Horn und die Postalm. Der Sommer bietet sich für Wanderr, Radfahrer, Mountainbiker oder Wassersportler an und als Wintersport ideal für Langlaufen und Skifahren.

 

Sankt Gilgen ist bekannt geworden als Wohnort von Anna Maria Mozart, der Mutter des Komponisten Wolfgang Amadeus. Der Ort erlebte, ebenso wie der Ort Strobl, seine erste Hochblüte als Sommerfrische in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

In Strobl selbst, findet man noch etliche Landvillen aus der Kaiserzeit.

Der Ort Sankt Wolfgang ist benannt nach dem heiligen Wolfgang. Die Gemeinde am Fuße des Schafbergs wurde Pilgerort. Die im gotischen Stil errichtete Kirche, beherbergt einen wunderschön geschnitzten Flügelaltar.

 

Bauernmarkt

Strobl freitags von 08.00 - 11.00 Uhr

St. Gilgen samstags von 08.00 - 13.00Uhr

 

Karfreitag, 30.03.2018

Bereits am Vortag ist der Wohnwagen bepackt und wird abfahrbereit an den PKW gehängt.

Um 07.30 Uhr geht es dann los. Über die A5 geht es flott zur A1. Auf Höhe St. Pölten wird der Verkehr dichter und jede Menge LKWs reihen sich aneinander. Trotzdem geht es relativ zügig voran. Der Wind ist günstig und der Wohnwagen hängt super am Evoque. Insgesamt machen wir zwei kurze Stopps und nach 340km biegen wir um 11.35 Uhr auf dem CP Birkenstrand am Wolfgangsee ein. Wir sind die ersten Gäste dieser Saison, werden freundlich empfangen und haben daher freie Platzwahl. Wir entscheiden uns für einen Standplatz direkt am Seeufer. Dank Mover, ist der Wohnwagen rasch eingerichtet und auf den Stützen. Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse sind am Stellplatz und schnell angedockt. Die automatische Sat-Schüssel findet punktgenau den Astra-Satelliten und so sind wir rasch eingerichtet. Danach fahren wir nach St. Gilgen in den Supermarkt kurz einkaufen. Auf dem Weg zurück, machen wir noch Halt beim Landgasthof Batzenhäusl und essen, frisch aus dem Räucherofen geholt, einen Saibling und eine Reinanke. Danach geht es zurück zum WOWA und wir genießen auf dem CP den herrlich warmen Frühlingstag mit über 16°C am See.

 

Karsamstag, 31.03.2018

Die erste Nacht im WOWA war sehr gemütlich. Wir haben, mit kleinen Unterbrechungen, gut geschlafen. Mit Unterbrechungen deshalb, da in der Nacht Sturm aufzieht und es zu regnen beginnt. Die Temperatur fällt auf 5°C, aber unsere Aldeheizung hält den Wohnwagen kuschelig warm. An der Rezeption hole ich das vorbestellte Gebäck und nach einem ausgiebigen Frühstück, fahren wir mit dem PKW nach Strobl. In der Trafik decken wir uns mit Journalen ein und dann fahren wir zurück nach St. Gilgen auf den Wochenmarkt (jeden Samstag von 08.00 bis 13.00 Uhr). Hier kaufen wir Kartoffeln, Obst und frische Lammkronen.

Im Wohnwagen wieder alles weggepackt, marschieren wir vor zum Gasthaus Gamsjaga und essen hier ein sehr gutes Schnitzerl mit frisch gezapftem Stiegl Bier. Danach wird im WOWA gefaulenzt.

Ostersonntag, 01.04.2018

Die Nacht durch regnete es wieder und die Temperaturen gehen auf 2 bis 3°C runter. Auf den Bergen fällt frischer Schnee. Auch tagsüber steigt das Thermometer nicht über 5°C, obwohl die Sonne versucht durchzukommen. Sie schafft es einfach nicht, da der Wind immer wieder dicke fette Wolken heranschaufelt – typisches Aprilwetter!

Heute versuchen wir uns erstmalig in der Küche. Die am Vortag erstandenen Lammkronen werden eingewürzt und in der Pfanne gebraten. Dazu gibt es gekochte Kartoffeln und Paradeissalat – gelungen, sehr gut!

Ostermontag, 02.04.2018

Die Nacht ist noch windig und die Temperatur geht gegen 0°C. Am Morgen wachen wir dann bei strahlendem Sonnenschein auf. Es ist windstill und hat 3°C, welche dann rasch über 14°C steigt. Heute wollen wir das Gut Aiderbichl in Henndorf (34km entfernt vom CP) besuchen. Für Erwachsene werden zwar € 9,- genommen, aber die sind es echt wert. So schlendern wir zwischen den frei laufen Tieren gut 2½ Stunden durch die schöne gepflegte Anlage und besuchen im Hauptgebäude auch den Ostermarkt. In einer eigenen Halle gibt es auch eine Oldtimer-Traktor-Ausstellung (drei Euro extra, aber dafür 40 schöne Exponate).

Danach fahren wir zum Fuschlsee und essen im Sheraton sehr gut. Auf dem Weg zurück zum CP, bleiben wir noch beim Red Bull Zentrum kurz stehen.

 

 

 

 

Wieder beim Wohnwagen, genießen wir den Rest des frühlingshaften Tages mit Blick auf den noch stark verschneiten Schafberg.

Dienstag, 03.04.2018

Morgens noch frisch bei 3°C, erwärmt sich die Luft bei strahlendem Sonnenschein rasch auf 20°C.

Heute wollen wir nach St. Wolfgang auf die andere Seite des Sees fahren. Am Rückweg bleiben wir in Strobl beim Kirchenwirt zum Essen. Wieder am CP, kommen die Räder vom Träger und wir machen eine kleine Tour am Salzkammergutradweg Richtung Strobl mit immer wieder kleinen Abstechern an das Seeufer.

Wieder zurück, geht es unter die Dusche und wir entspannen auf unserer Liegewiese.

Mittwoch, 04.04.2018

Wir hatten eine angenehme Nacht mit 7°C und leichter Bewölkung.

Am Morgen kommt jedoch immer mehr die Sonne hervor und es wird wieder ein schöner, warmer Tag mit bis zu 23°C.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Traunkirchen zum Traunsee.

Hier marschieren wir rund um das Kloster Traunkirchen und steigen zur Johannesbergkapelle hoch.

Danach geht es weitern nach Gmunden. Hier flanieren an der Promenade entlang und biegen kurz ins Zentrum ab.

Anschließend fahren wir wieder zurück mit einem Abstecher noch auf den Gmundnerberg. Dieser ist 884m hoch und von hier hast du eine herrliche Aussicht auf den Traunsee. Auf der sonnig warmen Terrasse des Gasthof Urzn essen wir bei herrlichem Panoramablick auf den Traunsee und die schneebedeckten Berge. Wieder zurück am CP, lassen wir den Sonnentag gemütlich ausklingen.

Donnerstag, 05.04.2018

Die Nacht war wieder eher windig und es begann zu regnen. Auch am Morgen hängen die Wolken tief und es regnet bei 9°C. Ab 14.00 Uhr reißen die Wolken langsam auf und die Sonne kommt hervor. Aber die Luft bleibt doch relativ kühl bei 11°C.

Wir fahren nach Strobl in die Bio-Bäckerei  Necker und holen uns dort Schaumrollen – echt Spitze! Beim Fleischhauer in Abersee holen wir uns noch einen Schweinslungenbraten. Wieder beim WOWA, wird dieser zubereitet und in der Pfanne gebraten. Mit Spiegelei, Kartoffeln und Paradeisersalat dazu, ein herrliches Gericht. Ansonsten lassen wir den Tag ruhig ausklingen.

Freitag, 06.04.2018

Die Nacht war kühl und wir haben sehr gut geschlafen. Am Morgen scheint bereits voll die Sonne. Trotzdem ist die Luft kühl bei 4°C. Rasch steigen die Temperaturen, aber mehr als 15°C Lufttemperatur bekommen wir heute nicht, obwohl die Sonne schon ordentlich Kraft hat.

Wir fahren nach Strobl zum Bauernmarkt und kaufen Obst und Gemüse ein. Alles im Wohnwagen verstaut, steigen wir um 11.30 Uhr wieder auf die Räder. Heute geht es nach St. Gilgen hoch und weiter nach Winkl. Hier machen wir kurzen Stopp beim Klosterladen Aich. Weiter geht es hinunter zum Gasthof Fürnberg. Auf der Sonnenterasse essen wir ein sehr gutes Kalbsgulasch mit Nockerln. Ein frisch gezapftes Stieglbier dazu darf nicht fehlen. Auf dem Fußweg am See entlang geht es wieder nach St. Gilgen zurück. Von hier rollen die Räder rasch zurück zum CP.

Samstag, 07.04.2018

Am Morgen war es noch kühl, aber die Sonne wärmte rasch die Temperatur auf 18/19°C.

Wir fahren mit dem PKW auf die Postalm (pro Pers. € 6,-). Das Hochplateau ist ein 42 Quadratkilometer großes Almgebiet in der Gemeinde Strobl im Bundesland Salzburg. Es ist das größte Almengebiet Österreichs. Von Europa ist es das zweitgrößte. Das Hochplateau befindet sich auf über 1300 m und es liegt noch ordentlich Schnee hier oben. Wir genießen das herrliche Panorama und fahren anschließend wieder abwärts. 

Am späten Nachmittag gehen wir vis a vis vom CP ins Gasthaus „EssTisch“. Hier essen wir faschierte Kalbslaibchen mit Kartoffelpüree und gefüllte Paprika mit Kartoffeln (sehr gute Hausmannskost). Als Nachspeise geben wir uns noch Palatschinken. Danach relaxen wir beim WOWA.

Sonntag, 08.042018

Von früh weg scheint die Sonne und es bekommt im Tagesverlauf 23°C.

Um 11.00 Uhr steigen wir auf die Räder und fahren nach Strobl. Von hier halten wir uns Richtung Schwarzsee. Nach Russbach biegen wir rechts weg zum „Fischergartl“ der Fam. Höplinger (nur am Dienstag und Samstag nach Vorbstellung). Wir fahren wieder zurück Richtung St. Wolfgang. Vor Schwarzbach biegen wir wieder rechts weg zum „Mosti“ (Mostbauer Jausenstation). Hier finden wir ein sonniges Platzerl. Da die Portionen sehr groß sind, bestellen wir nur eine „Schnitzerl-Brettljausn“ für uns gemeinsam (super gutes Schnitzerl). Als Draufgabe gibt es dann noch einen super Bauernkrapfen. Jetzt geht es wieder zurück zum CP.

Montag, 09.04.2018 / Dienstag, 10.04.2018 / Mittwoch, 11.04.2018

Der Montag und Dienstag wird von uns zum Faulenzen und Relaxen am CP genutzt. Das Wetter ist hervorragend mit viel Sonne und über 23°C. So lassen wir unseren ersten Urlaub 2018 mit dem neuen Wohnwagen gemütlich ausklingen. Dienstag am späten Nachmittag beginnen wir schön langsam unsere Abfahrt für morgen vorbereiten. Am Mittwoch wird noch gemütlich Frühstück gegessen. Danach packen wir zusammen und alles wird sicher verstaut. Wir verabschieden uns von den Campingnachbarn und den netten Campingplatzbetreibern. Der Startknopf wird gedrückt und wir dieseln vom Platz. Die rund 340km nach Hause schaffen wir, trotz viel LKW-Verkehr und einer kurzen Pause in vier Stunden stressfrei.

TIPP

Camping Birkenstrand am Wolfgangsee

Familie Weissenbacher
Schwand 17a
A-5342 Sankt Gilgen/Abersee

Telefon: +43 (0) 664 94 048 79 

Mail: camp@birkenstrand.at

 

Bio-Bäckerei & Konditorei Necker 

Bahnstraße 93

A-5350 Strobl

Tel.: +43 (0) 6137/202 32   Fax: +43 (0) 6137/217 41

Mail: info@baeckerei-necker.at

 

Seegasthof Gamsjaga  (Gasthaus mit Terrasse am See 300m vom CP)

Gamsjaga 2

A-5342 St. Gilgen/Abersee

Tel.: +43 (0) 6227 3222

 

EssTisch  (gut bürgerliche Küche)

Schwand 18

A-5342 Sankt Gilgen/Abersee 

Tel.: +43 (0)664 1032254

 

Hotel & Gasthof Fürberg (herrliche Waldbucht unter dem Schafberg)
Fürbergstraße 30
A-5340 St. Gilgen

Tel.: +43 (0) 6227 2385 - 35

Mail: gasthof@fuerberg.at       

 

Kirchenwirt (typisch österreichische Spezialitäten)

Bürglstrasse 18
A-5350 Strobl

Tel.: +43 (0) 6137 72 07

Mail: info@kirchenwirt.eu