Applecross

Applecross Road C1087
Applecross Road C1087

Dienstag, 13.09.2016

 

Um 07:30 Uhr frühstücken wir ausgiebig und verabschieden uns wehmütig von dem tollen B&B und den äußerst netten Gastgebern. Stark bewölkt, die Straßen nass, aber von oben Trocken und der Wind hat sich gelegt, so starten wir und verlassen die Isle of Skye. Flott geht es über die Skye Bridge.

Nach 63km verlassen wir die A87 und biegen links weg auf die A890 Richtung Strathcarron. Nach 22km erreichen wir Strathcarron. Kurz danach geht es links weg auf die A896. Nach 15km verlassen wir die A896 und biegen wieder links weg auf die C1087. Diese herrliche Single Track Road führt uns über den Applecross Pass. Der Gebirgspass "Bealach na Bà" verbindet Lochcarron mit der Applecross-Halbinsel. Er gehört zu einer der schönsten aber auch anspruchvollsten Routen Schottlands. Wolkenverhangen fahren wir in die höchste Passstraße Schottlands ein. Über rund 9km, mit zahlreichen Windungen und teilweise 20% Steigung, schrauben wir uns die einspurige Straße vom Meeresspiegel auf 626Hm hoch. Die Wolken reißen immer mehr auf, die Sonne kommt hervor und am Aussichtspunkt der Passhöhe machen wir Rast. Hier gewährt uns das herrliche Wetter noch einmal einen Blick zurück auf die liebgewonnene Isle of Skye.

Weiter geht es nach Applecross. Die C1087 bringt uns mit  grandiosem Blick in das weite Tal wieder hinunter bis zur Applecross Bucht. Auf der einspurigen Straße begegnen wir immer wieder Wohnmobile, Autos und Motorräder. Auch Radfahrer bezwingen diese imposante Passstraße. Problemlos lässt sich immer rechtzeitig auf den Passing-Places ausweichen. Auf dieser abgeschiedenen Halbinsel im Westen Schottlands, mit seiner überwältigenden Natur und wilder Bergkulisse, erreichen wir nach 9,4km das kleine Örtchen Applecross (eigentlich heißt der Ort Shore Street - „Küstenstraße“). Wir steuern das Applecross Inn an. Hier machen wir Rast und genießen den schönen Blick auf die Applecross Bay.

Wieder gestärkt, starten wir unsere Kati. An der Küste entlang, geht es die C1091 weiter. Diesmal kreuzen nicht Schafe unseren Weg, sondern ein Highland Rind. Mitten auf der Single Track Road steht dieses zottelige Tier stoisch da und irritiert unsere Weiterfahrt. Langsam taste ich mich heran. Doch der Bulle zeigt kein Interesse an uns und lässt uns knapp, aber problemlos vorbei ;-)!

Über 38km trägt uns unsere KTM über die wilde Halbinsel, bis wir auf die A896 stoßen. Links einbiegend, erreichen wir rasch Shieldaig. Dieses kleine verträumte Fischerdorf liegt idyllisch am Loch Shieldaig (südlich vom Loch Torridon). Hier suchen wir uns ein nettes kleines B&B (Kiessimul B&B). Rasch und unkompliziert eingecheckt, machen wir uns frisch und spazieren in den Ort. Hier entspannen wir auf der Terrasse des einzigen Hotels (Tigh An Eilean) des Dorfes mit Blick auf die Bucht - natürlich bei einem guten Guinness und Tee. Später essen wir hier auch und lassen zum Tagesausklang den Sonnenuntergang auf uns wirken.